Kategorien
Geld mit Fotos

Kapitel 2 T3

Teil 3 – Die richtige Ausrüstung

Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen mit ihrer Ausrüstung. Ich habe eher kleine Hände, die mit der kleinen leichten 550D sehr gut harmonieren. Da aber jeder Mensch anders beschaffen ist, sollten Sie immer die Kamera vor dem Kauf in die Hand nehmen, bevor Sie eine Anschaffung machen, die ihnen nicht liegt.

Fragen Sie mich bitte nicht, ob Canon, Nikon oder Sony die besseren Kameras baut. Die Qualität der Fotos sollte bei allen überdurchschnittlich sein, während die eine bei ISO 200 mehr rauscht und die andere beim Autofokus im Serienbildmodus ihre Schwächen hat. Ich vergleiche das mit den Formel-1 Rennautos: Ferrari,

Mercedes oder Renault-Williams -Sie sind alle hochgezüchtet und jedes von ihnen kann ein Gewinnerauto sein, es kommt hier nur darauf an, dass der richtige Rennfahrer am Steuer sitzt. Schauen Sie sich die Testberichte im Internet an (einfach bei Google ihr „Wunsch-Kameramodell“ und „Testbericht“ eingeben und Ergebnisliste ansehen).

Canon wurde 2010 zum zehnten Mal in Folge bei der jährlich von Reader’s Digest durchgeführten Umfrage „Most Trusted Brands Survey“ zur vertrauenswürdigsten Fotokameramarke in Europa gewählt. Im Rahmen dieser Umfrage bewerten Konsumenten europaweit die Produkte und Serviceleistungen von Markenherstellern. Canon war eine von nur drei Marken, die als vertrauenswürdigste genannt wurde. In 14 von den insgesamt 16 Ländern lag Canon an erster Stelle. Die Befragten bewerteten jede Marke nach den folgenden vier Kriterien: Qualität, Preis-/Leistungsverhältnis, starkes Markenimage und Verständnis der Kundenanforderungen.

Ich bin mit Canon ganz gut gefahren und letztendlich liegt es am Menschen hinter der Kamera, welches Bild am Ende herauskommt. Aber es wird sicher kein Zufall sein, dass so viele Pressefotografen mit Canon-Ausrüstung herumlaufen.

Extrem wichtig ist ein stabiles und nicht zu schweres Stativ wie beispielsweise von Manfrotto, das 701HDV/055XBK, welches auch für Video geeignet ist.

Vorteile der Profi-DSLR

  • Sie sind in der Regel rauschfreier, weil sie einen besseren lichtempfindlicheren Sensor verbaut haben. (Canon z. B. lässt seine Sensoren nicht von anderen Firmen bauen, sondern entwickelt und fertigt die Kernstücke der Kameras selbst.)
  • Das Gehäuse ist in der Regel besonders Stoß- und Feuchtigkeitsunempfindlich
  • Es gibt unzählige Fotografen, die bereits für eventuell auftretende Probleme workarounds ins Internet gestellt haben und diese Kameras für Sie getestet haben (siehe Traumflieger.de)
  • Sie besitzen eine Videoaufnahme-Funktion (potenzielle zusätzliche Einnahmemöglichkeit)
  • Vielfältiges, standardisiertes Zubehör
  • Sie sind in der Regel preisstabiler und für mehr Auslösungen ausgelegt

Hier finden Sie Yuris Vorstellung seines favorisierten Foto-Tools (Monopod):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.